Atemtherapie

ATEMTHERAPIE

Einsatzbereiche

Die Atemarbeit richtet sich in dieser Form an Erwachsene jeden Alters.

In der Einzel- oder Gruppenarbeit hilft die Atemtherapie bei Atemwegserkrankungen, aber auch sonstigen körperlichen Beschwerden wie Rücken- oder Gelenkbeschwerden. Oft wird die Atemtherapie bei psychosomatischen Beschwerden in Zusammenhang mit dem vegetativen Nervensystem eingesetzt.

Bei Menschen, die einem grossen Leistungsdruck ausgesetzt sind, zeigt sich die Atemerfahrung sehr wirksam, da sie hilft, die Achtsamkeit zu fördern und die Work-Life-Balance wiederherzustellen, um leistungsfähiger und bewusster im Einklang mit sich selbst zu leben.

Bei den von der Medizin funktionell oder psychosomatisch genannten Beschwerden kann die Atemarbeit präventiv wirken, Besserung bringen oder zu einem befriedigenderen Umgang mit der Krankheit führen.
In Rehabilitationsphasen nach Unfällen oder Operationen zeigt die Atemarbeit ihre unterstützende Wirkung.

Indikationen

Indikationen für die Atemarbeit bei folgenden seelisch-körperlichen Symptomen:

  • Atembeschwerden (Asthma, chronische Erkältungen)
  • Atemrhythmusstörungen
  • Haltungsschäden, Rücken- und Gelenkschmerzen, Steifheit
  • Stimm- und Sprechstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Kreislaufbeschwerden
  • Vegetative Störungen (Schlaf- und Verdauungsstörungen)
  • Angst-Panik-Störungen (Auflösung von Blockaden
  • Spannungs- und Erschöpfungszustände (Nervosität, Antriebsschwäche)
  • Seelische Verstimmungen (depressive Zustände, Burnout, Ängste)
  • Kontaktstörungen
  • Neurosen
  • Hautprobleme (Allergien, Neurodermitis)
  • Zyklusstörungen

Bei schwerwiegenden seelischen und körperlichen Erkrankungen ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Arzt, Psychiater oder Psychotherapeuten angezeigt.

Wirkungen

Die Atemarbeit kann unterschiedliche Wirkungen auf jedes Individuum haben:

  • Momente der Achtsamkeit im Hier und Jetzt erfahren
  • Von der Reizüberflutung zurückzutreten und bewusst Abstand nehmen können
  • Zu einem tieferen Selbstverständnis gelangen
  • Mehr Gelassenheit erlernen und Lebensfreude geniessen
  • Vertrauen in die eigene Lebenskraft bestärken